Laufen für besseres Sehen

Max-Reger-Mittelschule unterstützt mit Sponsorenlauf das Projekt „Ein-Dollar-Brille“
Am, Mittwoch, 26.09.2018,  hat sich die Max-Reger-Schule, zusammen mit Sponsoren aus der Geschäftswelt der Stadt Weiden und dem Lions Club Weiden Goldene Straße ei n Ziel gesetzt: Die Schülerinnen und Schüler wollen möglichst viele Runden auf dem Sportgelände des Kepler- Gymnasiums laufen, um so Menschen in Entwicklungsländern, die fehlsichtig sind, zu helfen. Startschuss für diese Aktion ist um 9.00 Uhr. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung am Freitag, 28.09.2018, statt.

Rund 150 Millionen Menschen auf der Welt leiden laut einer WHO-Studie unter einer Einschränkung der Sehkraft, die mit einer einfachen Sehhilfe behoben werden könnte. Diesen Menschen, die in der Regel von einem US-Dollar am Tag oder weniger leben, fehlt das Geld, sich eine herkömmliche Brille zu kaufen.

Bei dieser Problematik setzt „EinDollarBrille e.V.“ an. Gegründet 2012 von Martin Aufmuth, dem Erfinder der EinDollarBrille, hat sich der Verein vorgenommen, die Menschen weltweit mit qualitativ hochwertigen und dabei günstigen, robusten und individuell angepassten Brillen zu versorgen.

Die Schülerschaft der Max-Reger-Mittelschule möchte nun möglichst viele solcher „OneDollarBrillen“ erlaufen. Ein Ring aus Sponsoren aus der Geschäfts- und Wirtschaftswelt belohnt dabei jede gelaufene 400 m-Runde mit einem Euro. Der erlaufene Betrag wird dann nochmals vom Lions Club Goldene Straße verdoppelt. So erhofft sich die Schulfamilie der Max-Reger-Mittelschule, vielen bedürftigen Menschen solch eine besondere Brille zu ermöglichen.

Sie besteht aus einem leichten, flexiblen und stabilen Federstahlrahmen. Er wird auf einer einfachen Biegemaschine vor Ort im jeweiligen Land hergestellt. Die Materialkosten für eine Brille liegen damit  bei rund einem US-Dollar.

Neben solch einer Biegemaschine, an der sich die Teilnehmer des Laufs oder auch Zuschauer versuchen können, gibt es bei diesem Sponsorenlauf noch eine Reihe anderer Aktionen. So ist zum Beispiel der EV-Weiden mit einem Eishockeytor vor Ort, in dem der Keeper überwunden werden kann.

Der Dank gilt schon jetzt den Weidener Firmen, sowie dem Lions Club Weiden Goldene Straße, die diese großartige Aktion unterstützen:

Sk Sebastian Kopp Maler Manufaktur, Automobil Geuss, fotopuzzle.de, brillen stober, Parkett & Design Schraml, AERA Media Werbeagentur, Matthias Ziegler, Allianz Erwin Seitz, Meisterbetrieb Zimmerei Ertl, BNI – Chapter Via Carolina Weiden, Weidener Teeladen Sabine Aumüller, Brillenhaus Horrer, frey2 Team, City Optik


Foto: Kornelia Sparrer
Foto: Kornelia Sparrer
Foto: Kornelia Sparrer
Foto: Kornelia Sparrer
Foto: Kornelia Sparrer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendeen oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen